Mo. - Fr. 9 - 17 Uhr

Datenschutzerklärung

Worum geht es in dieser Datenschutzerklärung?

Eine faire und transparente Datenbearbeitung sowie der Schutz Ihrer personenbezogenen Daten sind uns wichtige Anliegen.

Wer sind wir?

CashMed ist eine Produktmarkte der Finacon GmbH mit Sitz in Luzern. Verantwortlich für die Datenbearbeitung nach dieser Datenschutzerklärung ist das folgende Unternehmen («wir», «uns» oder «Finacon»):

Finacon GmbH, Grossmatte Ost 24 A6014 Luzern, Schweiz

Für sämtliche Ihrer Fragen und Anliegen im Zusammenhang mit unserem Datenschutz steht Ihnen unser Datenschutzverantwortlicher gerne zur Verfügung:

Finacon GmbH, Datenschutzbeauftragter, Grossmatte Ost 24 A, 6014 Luzern, Schweiz

Wann, für wen und wofür ist diese Datenschutzerklärung bestimmt?

Diese Datenschutzerklärung gilt für jede Bearbeitung von Personendaten im Zusammenhang mit allen unseren Geschäftstätigkeiten in all unseren Geschäftsbereichen. Sie ist sowohl auf die Bearbeitung von bei uns bereits vorhandenen als auch von zukünftigen Personendaten anwendbar.

Welche Personendaten werden bearbeitet?

Erhoben werden grundsätzlich alle personenbezogenen Daten, die im Rahmen der Nutzung der Angebote von Finacon (Website, Apps, etc.) anfallen, so insbesondere auch bei der Nutzung der Dienstleistungen, die über die Websites von Finacon initiiert werden. Dazu gehören insbesondere:

·         Daten, welche die Benutzer über Online-Formulare oder möglicherweise Apps eingeben oder sonst im Rahmen ihrer Nutzung der Angebote von Finacon mitteilen (z.B. via Telefon, E-Mail), darunter auch persönliche Daten (Name, Wohnadresse, Telefonnummer, E-Mail-Adresse, Einkommen, Vermögen, Geburtsdatum, Geschlecht, etc.);

·         automatisch übermittelte oder anfallende Nutzungsdaten (z.B. Datum und Uhrzeit der Nutzung, vorherige und aufgerufene Seite, IP-Adresse, Daten zum verwendeten Browser, Geräte-Kennung, momentaner Standort, soweit diese Information freigegeben ist, etc.) sowie Interaktionsdaten, soweit ohne Installation von Zusatzprogrammen auf dem Computer möglich (z.B. Mausbewegungen und -clicks sowie Tastaturanschläge auf der Website);

·         durch Finacon selbst erstellte personenbezogene Daten (z.B. Kennungen, Angebote, die Anbieter persönlich für Nutzer von Finacon erstellt haben und hierzu Finacon zur Weitergabe übergeben);

·         Korrespondenz und sonstige Kommunikation mit dem Nutzer (z.B. E-Mails, Telefonate, die auch aufgezeichnet werden können) Diese Daten können miteinander verknüpft werden, dies auch über mehrere Besuche und Kontakte hinweg, wenn ein Nutzer bzw. ein Profil z.B. aufgrund eines Benutzernamens, einer E-Mail Adresse, einer Gerätekennung oder im Browser gespeicherter «Cookies» wiedererkannt wird.

Cookies sind eine verbreitete Technik, bei welcher dem Browser des Nutzers von der Website eine Kennung zugeteilt wird, die dieser bei sich abspeichert und auf Verlangen vorweist. Finacon lässt diese Kennung normalerweise nach einer Sitzung verfallen, nutzt jedoch permanente Cookies, um die Anzeige von Werbung auf der Website zu steuern, die Nutzung der Website analysieren zu können und die Website zu personalisieren. Durch entsprechende Einstellungen im Browser können permanente Cookies automatisch gelöscht, eingeschränkt oder ganz gesperrt werden. Dies schränkt die Nutzung der Website nicht ein. Werden auch die nur vorübergehenden Cookies («Session Cookies») verhindert, kann die Nutzung der Website allerdings beeinträchtigt sein. Lässt ein Nutzer Cookies zu, geht Finacon davon aus, dass er ihrem Einsatz zustimmt.

Wie werden diese Daten bearbeitet?

Finacon kann die von ihr oder in ihrem Auftrag erhobenen Daten der Nutzer für folgende Zwecke verwenden:

·         zur Erbringung der von Finacon angebotenen Dienstleistungen,

·         zur Erstellung von Statistiken aller Art;

·         zur Gestaltung und Entwicklung der Dienstleistungen und Angebote von Finacon;

·         zu internen Ausbildungszwecken und zur Qualitätskontrolle von Finacon;

·         zur Pflege und Entwicklung der Kundenbeziehungen (z.B. Newsletter von Finacon);

·         zur Steuerung der Anzeige von Werbung sowie zur Abrechnung von fremden Anzeigen (bei Finacon) und eigenen Anzeigen (bei Dritten);

·         zur Gewährleistung der Sicherheit und Verfügbarkeit der Systeme und Daten von Finacon bzw. ihren Service-Providern;

·         für etwaige Unternehmenstransaktionen von Finacon, welche Nutzerdaten tangieren können (z.B. Übertragung eines Geschäftsbereichs an eine Schwestergesellschaft oder Dritte);

·         zur Verhinderung, Entdeckung und Bekämpfung von Missbrauch;

·         zur Beantwortung berechtigter, behördlicher Anfragen oder im Zusammenhang mit der Durchsetzung von Forderungen oder sonstigen Rechtsstreitigkeiten, die Finacon betreffen oder in die Finacon sonst involviert ist.

Finacon kann personenbezogene Daten auch zu weiteren Zwecken bearbeiten, soweit diese sich aus dem Gesetz ergeben oder bei der Erhebung der betreffenden Daten angezeigt werden oder erkennbar sind.

Werden Daten an Dritte weitergegeben?

Finacon gibt grundsätzlich keine personenbezogenen Daten an Dritte weiter, mit folgenden Ausnahmen:

·         Finacon kann Dritte beiziehen, welche personenbezogene Daten in ihrem Auftrag und ausschliesslich für die Zwecke von Finacon bearbeitet (z.B. Auskunfteien oder Meinungsforschungsinstitute). Finacon stellt auf angemessene Weise sicher, dass diese Dritten die Daten nur so bearbeiten, wie dies Finacon selbst darf.

·         Finacon kann personenbezogene Daten Dritten bekanntgeben, wenn der Nutzer dies wünscht (Offertanfrage, Anmeldung, etc.) oder dies sonst für die Erbringung der vom Nutzer gewünschten Dienstleistung nötig ist, oder soweit Finacon den Nutzer auf die Weitergabe seiner Daten vorher ausdrücklich hingewiesen hat. Insbesondere erlaubt der Nutzer mit dem Absenden einer Anfrage, dass Finacon seine Daten an ausgewählte Anbieter und deren Partnern per E-Mail zur entsprechenden Bearbeitung zugänglich macht. Die Anbieter können diese Daten im In- und Ausland bearbeiten und auswerten bzw. bearbeiten und auswerten lassen (insb. durch Dritt-Dienstleister, etwa im Bereich Abwicklung von Geschäftsprozessen, IT-Sicherheit und Systemsteuerung, Marktforschung, der Berechnung von geschäftsrelevanten Kredit- und Marktrisiken sowie der Administration von Vertragsverhältnissen, z.B. Antrags- und Vertragsabwicklung, Inkasso, Kommunikation mit Kunden ) sowie zu Risikomanagement- und Marketingzwecken und -auswertungen im In- und Ausland verwenden und dabei Profile erstellen. Die Anbieter können dem Nutzer andere Produkte und Dienstleistungen, auch von Konzerngesellschaften der Anbieter, anbieten. Der Nutzer kann diese Ermächtigung jederzeit widerrufen. Der Widerruf des Nutzers muss in jedem Falle direkt über den vom Widerruf betroffenen Anbieter erfolgen.

·         Die Anbieter, deren Vertragspartner, deren Mitarbeiter sowie Subunternehmer sind dabei zur Einhaltung des Datenschutzes gemäss den Anforderungen des schweizerischen Datenschutzgesetzes, zur Wahrung des Bankkundengeheimnisses entsprechend dem schweizerischen Bankengesetz und zur Vertraulichkeit verpflichtet. Finacon selbst untersteht nicht dem Bankgeheimnis. Zur Prüfung und der Abwicklung der vertraglichen Beziehung werden die Anbieter hiermit vom Nutzer ermächtigt, Auskünfte bei Dritten, insbesondere bei Banken, externen Bonitätsprüfern, Wirtschaftsauskunfteien, Kreditvermittlern, Arbeitgebern, Konzerngesellschaften der Anbieterinnen, staatlichen Stellen, Behörden (z.B. Betreibungs- und Steuerämtern, Einwohnerkontrollen, Kindes- und Erwachsenenschutzbehörden), der Zentralstelle für Kreditinformation (ZEK), der Informationsstelle für Konsumkredit (IKO) und weiteren vom Gesetz vorgesehenen oder anderen Stellen, einzuholen sowie der ZEK, der IKO und bei entsprechenden gesetzlichen Pflichten auch anderen Stellen Meldung zu erstatten. Gemeldet werden dabei namentlich Kredit- bzw. Finanzierungsart, -höhe und -modalitäten sowie die Personalien des/der Antragstellenden und allenfalls qualifizierte Zahlungsrückstände oder Missbräuche. Zu den vorgenannten Zwecken entbindet der Nutzer diese Stellen – soweit gesetzlich zulässig und erforderlich – vom Bankkunden-, Post-, Amts- beziehungsweise Geschäftsgeheimnis. Der Nutzer anerkennt das Recht der ZEK und der IKO, ihren Mitgliedern über die gemeldeten Daten Auskünfte zu erteilen. Allfällige vom Nutzer verfügte Datensperren gelten gegenüber den Anbietern als aufgehoben. Der Nutzer ist damit einverstanden, dass gewisse der in diesem Zusammenhang bei Dritten über ihn eingeholten Kreditauskunftsdaten und namentlich auch diejenigen der ZEK und der IKO im Zusammenhang mit der Antragsprüfung und Vertragsabwicklung von den gewählten Anbieter oder deren Vertragspartnern ausserhalb der Schweiz abgerufen, bearbeitet und gespeichert werden.

·         In Ausnahmefällen (z.B. bei Verdacht auf Missbrauch) kann eine Bekanntgabe von Nutzerdaten an Dritte auch zu den anderen, in dieser Datenschutzerklärung aufgeführten oder gesetzlich vorgesehenen Zwecken erfolgen. Finacon kann nicht kontrollieren, garantieren und dafür einstehen, dass diese Dritten die geltenden Datenschutzbestimmungen einhalten; sie bearbeiten die Daten zu eigenen Zwecken und unter Umständen auch im Ausland, wo möglicherweise kein gesetzlicher Datenschutz wie in der Schweiz besteht.

Finacon kann Dritten in jedem Fall anonymisierte Nutzerdaten bekanntgeben, d.h. Daten in einer Form, in der seitens dieser Dritten vernünftigerweise keine Rückschlüsse mehr auf die Identität der betreffenden Benutzer möglich und zu erwarten sind.

Wo und wie werden die Daten aufbewahrt?

Finacon bearbeitet alle von ihr erhobenen Daten grundsätzlich in der Schweiz und bewahrt sie auch auf Systemen in der Schweiz auf. Im Rahmen des Beizugs externer Dienstleister kann es jedoch zur Bearbeitung einzelner Nutzerdaten von Finacon im Ausland kommen; Finacon wird diese vertraglich dazu verpflichten, die Daten nur so zu bearbeiten, wie dies Finacon selbst darf. Zur Übermittlung von Nutzerdaten ins Ausland kann es auch bei der Weitergabe von Daten an Dritte kommen, namentlich wenn Nutzer über die Angebote von Finacon soziale Netzwerke oder andere Angebote Dritter nutzen oder Nutzer die Weiterleitung von Daten an Dritte wünschen. So können Anbieter die Daten von Nutzer in Staaten übermitteln und dort bearbeiten lassen, die gegebenenfalls über keinen gleichwertigen Datenschutz wie die Schweiz verfügen, und Vertragspartner/Dienstleister in solchen Staaten mit der Bearbeitung dieser Daten beauftragen. Eine Weitergabe der Daten erfolgt nur, wenn sich die Vertragspartner/Dienstleister vorgängig zu einem angemessenen Datenschutzniveau verpflichtet haben. Finacon kann nicht kontrollieren, garantieren und dafür einstehen, dass diese Dritten die geltenden Datenschutzbestimmungen einhalten.

Finacon, und Ihre Partnerunternehmen treffen im Rahmen der Aufbewahrung und sonstigen Bearbeitung von Nutzerdaten angemessene, technische und organisatorische Massnahmen, um unerlaubte Zugriffe und sonst unbefugte Bearbeitungen zu verhindern. Diese werden regelmässig überprüft und wenn nötig angepasst, auch bei den von ihr mit dem Betrieb ihrer Systeme beauftragten Dritten.

Als Nutzer bestätigen Sie, dass Sie mit der Verwendung von elektronischer Kommunikation zwischen Finacon, dem Anbieter und Ihnen einverstanden sind. Sie akzeptieren hiermit die Übermittlung von Daten auch über das Internet. Trotz der angemessenen technischen und organisatorischen Massnahmen von Finacon und den Anbietern sind sich die Nutzer bewusst, dass das Internet ein offenes, für jedermann zugängliches Netz darstellt. Entsprechend können Finacon sowie die Anbieter die Vertraulichkeit von Daten bei der Übertragung über das Internet nicht in jedem Einzelfall gewährleisten. Rückschlüsse Dritter auf eine zwischen dem Nutzer und dem Anbieter bestehende bzw. bevorstehende Geschäftsbeziehung sind daher möglich.

Newsletter, kommerzielle Kommunikation

Finacon kann allen Nutzern, die sich bei ihr mit einer E-Mail-Adresse oder sonst einer elektronischen Adresse oder Mobiltelefonnummer registrieren oder eine App von Finacon installieren, an ihre Adresse, Nummer bzw. App von Zeit zu Zeit Newsletter oder andere (auch kommerzielle) Inhalte im Zusammenhang mit den Angeboten von Finacon senden. Mit seiner Registrierung bzw. Installation der App stimmt der Nutzer dem zu, kann die Zusendung bzw. Anzeige solcher Mitteilungen aber jederzeit und kostenlos stoppen (mehr dazu am Ende der jeweiligen Mitteilung).

Haben Sie eine Pflicht, Personendaten bereitzustellen?

Sie sind i. d. R. nicht verpflichtet, uns Personendaten bereitzustellen. Allerdings sind wir nicht in der Lage, mit Ihnen einen Vertrag zu schliessen, wenn Sie uns nicht diejenigen Personendaten bereitstellen, die für eine Geschäftsbeziehung und die Erfüllung vertraglicher Pflichten erforderlich sind oder die zu erheben wir gesetzlich verpflichtet sind (das betrifft z. B. zur Identifikation notwendige Angaben wie Namen, Geburtsort, Geburtsdatum, Staatsangehörigkeit, Adresse und Ausweisdaten).

Wie lange speichern wir Ihre Personendaten?

Wir speichern Ihre Personendaten, solange es für den Zweck, für den wir sie erhoben haben, erforderlich ist. Wir speichern Ihre Personendaten zudem auch länger, wenn wir einer gesetzlichen Aufbewahrungspflicht unterliegen. Für die meisten Dokumente gilt z. B. eine zehnjährige Aufbewahrungsfrist. Wir speichern Personendaten ferner, wenn wir ein berechtigtes Interesse an der Speicherung haben, z. B. wenn Verjährungsfristen laufen, wenn wir Personendaten benötigen, um Ansprüche durchzusetzen oder abzuwehren sowie zu Archivierungszwecken und zur Gewährleistung der IT-Sicherheit.

Welche Rechte haben Sie?

Jede betroffene Person hat bestimmte Rechte gemäss dem auf sie anwendbaren Datenschutzrecht, insbesondere die folgenden Rechte:

·         das Recht auf Auskunft,

·         das Recht auf Berichtigung,

·         das Recht auf Löschung,

·         das Recht auf Einschränkung der Bearbeitung,

·         das Recht auf Widerspruch gegen die weitere Bearbeitung ihrer Personendaten sowie

·         das Recht auf die Übertragung bestimmter Personendaten.

Darüber hinaus besteht ein Beschwerderecht bei einer zuständigen Datenschutzaufsichtsbehörde, in der Schweiz beim Eidgenössischen Datenschutz- und Öffentlichkeitsbeauftragten (EDÖB).

Eine erteilte Einwilligung für die Bearbeitung personenbezogener Daten können Sie jederzeit uns gegenüber widerrufen. Bitte beachten Sie, dass ein Widerruf erst für die Zukunft wirkt. Bearbeitungen, die vor dem Widerruf erfolgt sind, werden davon nicht betroffen. Einwilligungen, welche aus sonstigen Gründen eingeholt werden, z. B. aufgrund der Bestimmungen zum Bankkundengeheimnis gemäss dem Bundesgesetz über die Banken und Sparkassen (BankG), werden davon nicht berührt.

Sie können zudem der weiteren Bearbeitung Ihrer Personendaten für die Zwecke der Direktwerbung jederzeit durch Mitteilung an uns widersprechen.

Fragen und Anregungen, Auskunfts-, Berichtigungs- und Löschgesuche

Auskunfts-, Berichtigungs- und Löschgesuche können von Nutzern bei vorhandenem Benutzerkonto über dieses online gestellt bzw. durchgeführt werden; ansonsten sind sie (mit Ausweiskopie zwecks sicherer Identifikation) schriftlich an folgende Postadresse zu richten: Finacon GmbH, Datenschutzbeauftragter, Grossmatte Ost 24 A, 6014 Luzern

Änderungen dieser Datenschutzerklärung

Diese Datenschutzerklärung kann im Lauf der Zeit angepasst werden, wenn wir unsere Datenbearbeitungen ändern oder neue Rechtsvorschriften anwendbar werden. Wir informieren unsere aktiven Kunden auf geeignete Weise (schriftlich oder elektronisch, z. B. per E-Mail), wenn eine angepasste Datenschutzerklärung in Kraft tritt. Bei Unklarheiten geht der deutsche Wortlaut dieser Datenschutzerklärung vor.

Luzern, September 2023

Shopping Basket